Bocciaspieler kehren erfolgreich aus Eschwege zurück

Premiere in Grebendorf: Boccia-Turnier als Anerkennungswettbewerb für Special Olympics Kiel 2018

Was für eine Premiere: neun Einrichtungen machten mit, über 50 Athleten, 15 Unified-Partnern, 15 Coaches und 40 Helfern (Schüler der Beruflichen Schulen Eschwege) das Boccia-Turnier in der Grebendorfer Sporthalle zu einem großen Erfolg.

Der sportliche Vergleich von Menschen mit und ohne Handicap war aber weit mehr, als nur ein freundschaftliches Kräftemessen. Als offizieller Anerkennungswettbewerb ging es in Grebendorf für die Athleten im Einzelwettbewerb um die Qualifikation für die Nationalen Spiele von Special Olympics im Mai 2018 in Kiel.

Die 7 Bocciaspieler der Lebenshilfe brachten 3 Goldmedaillen und 2 Silbermedaillen mit nach Dresden. Die Dresdner Athleten waren sichtlich zufrieden mit der Organisation und dem Ablauf des Turniers bei ihrer ersten Teilnahme in Eschwege.

Ein Boccia-Turnier in dieser Größenordnung auszurichten, war für uns absolutes Neuland. Der über sieben Stunden dauernde Wettbewerb (inkl. Klassifizierung und Finals) war geprägt von spannenden Spielen. Herausragend besonders die Unified-Teams, in denen je ein Sportler mit und ein Sportler ohne Handicap zusammenspielen.

Unser intensives Training trägt Früchte. Boccia ist alles andere, als ein Zeitvertreib, sondern eine Sportart, die höchste Konzentration und Koordination erfordert sowie viel taktisches Geschick.  Wir sind rundum zufrieden mit dieser mehr als gelungenen Premiere.

Text und Fotos: Erik Hogreve Sportkkordinator Werraland Werkstätten

 
 
Boccia in Eschwegezoom    
Boccia Eschwegezoom    
 
 

© 2014 Lebenshilfe Dresden e. V., 01069 Dresden, Josephinenstraße 31, E-Mail: geschaeftsstelle@Lebenshilfe-Dresden.de