Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
 
 
Zur Startseite
 
 

Am 10. August besuchte uns Eva Jähnigen, Beigeordnete für Umwelt und Kommunalwirtschaft der Landeshauptstadt Dresden, im Recycling auf der Werftstraße

Bei einem Rundgang im Bereich stellte Jörg Wittkowske die Arbeitsabläufe bei der Annahme, Schadstoffentfrachtung, Zerlegung und Fraktionierung von Elektro- und Elektronikaltgeräten vor.

Im Gespräch ging es zum Beispiel
- um die Qualifikationen, die die Mitarbeiter im Recyclingbereich Werftstraße erwerben, um ihren Aufgaben nachkommen zu können (z.B. Bedienung Glasbildröhrenzerlegungsanlage, Bedienung E- Hubwagen, Schwenkarmkran)
- um Bedeutung der Wiederverwendung von Geräten, um Abfälle zu reduzieren,
- um die Aussortierung von Geräten aus der ankommenden Ware, welche zur Wiederverwendung vorbereitet werden.
Wir informierten über die Prüfung von Geräten, in unserem Laden angeboten werden und stellten unsere Verkaufszahlen vor.

Das Projekt „Handycap“, dass die Lebenshilfe Dresden e.V. zusammen mit der Stadt Dresden betreibt, ist ein gemeinsamer Erfolg. Mittlerweile werden durch unsere Mitarbeiter an über 50 Standorten in Dresden jährlich ca. 4500 Handys eingesammelt. Der Ausbau der Einsammelmöglichkeiten wird angestrebt. Dazu hat Frau Jähnigen auch schon Ideen.

 
 
 
Frau Jähnigenzoom    
Frau Jähnigenzoom    
 
 

© Lebenshilfe Dresden e. V., 01069 Dresden, Josephinenstraße 31, E-Mail: geschaeftsstelle@Lebenshilfe-Dresden.de