Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
 
 
Zur Startseite
 
 
 
 
 
Delegation Bowling zoom    

SO-Training Bowling
Foto: Uwe Ranneberg

 

Wir sind dabei! - Die Special Olympics World Summer Games 2019 in Abu Dhabi

Bei den Weltspielen werden 7.000 Athletinnen und Athleten sowie Unified Partner aus 190 Mitgliedsverbänden erwartet, die von 2.500 Trainern betreut werden. Sportliche Wettbewerbe werden in 24 Sportarten ausgetragen, 20.000 freiwillige Helfer sollen die Organisation der Spiele unterstützen. Ein Schwerpunkt dieser Weltspiele wird Special Olympics Unified Sports® sein. So sind die Wettbewerbe in einigen Sportarten ausschließlich für Unified-
Teams ausgeschrieben.

Vor den sportlichen Wettbewerben wird vom 8. bis 13. März das Host Town Programm als fester Bestandteil von Weltspielen stattfinden. Es dient der Akklimatisierung, dem vorbereitenden Training und dem Kennenlernen der Kultur der Ausrichterregion. Die Deutsche Delegation absolviert das Host Town Programm in Dubai.

Das Team Special Olympics Deutschland

Für Special Olympics Deutschland (SOD) werden bei den Weltspielen vom 14. – 21. März in den Vereinigten Arabischen Emiraten insgesamt 163 Athletinnen, Athleten und Unified Partner an den Start gehen.
Die Athletinnen, Athleten und Unified Partner vom „Team SOD“ kommen aus Einrichtungen und Vereinen in 14 Bundesländern, ihnen werden 52 Trainer zur Seite stehen. SOD stellt in neun Sportarten Unified Teams, insgesamt werden 31 Sportlerinnen und Sportler ohne Behinderung als Partner dabei sein.
Die deutschen Sportlerinnen und Sportler starten in den Sportarten Badminton, Unified Basketball, Boccia, Bowling, Fußball, Golf, Handball, Judo, Kanu, Kraftdreikampf, Leichtathletik, Radfahren, Reiten, Roller Skating, Schwimmen und Freiwasserschwimmen, Tennis, Tischtennis und Volleyball. Mit 24 Athletinnen, Athleten und Unified Partnern stellt Handball den größten Mannschaftsteil, jeweils nur zwei Aktive nehmen an den Badminton- und Boccia-Wettbewerben teil. Die Altersspanne der Teilnehmenden reicht von 15 bis 64 Jahre.

„Wir bringen bei den Weltspielen 2019 leistungsstarke und gut vorbereitete Athletinnen, Athleten und Unified Partner an den Start: Alle Aktiven haben ihre sportlichen Vorbereitungsseminare abgeschlossen und sich mit den Details der Reise vertraut gemacht. Dass wir uns mit der Deutschen Delegation in Abu Dhabi als die Gastgeber der Weltspiele 2023 in Berlin präsentieren können, ist eine große zusätzliche Motivation! Unser Dank gilt dem Bundesministerium des Innern für die Unterstützung zur Entsendung der Delegation, sowie unseren Premium Partnern für die generelle Unterstützung unseres Verbandes“, sagte SOD-Präsidentin Christiane Krajewski.

Die Sportler der Lebenshilfe Dresden e.V.

Drei Bowlingspieler und ein Radsportler der Lebenshilfe Dresden konnten sich bei den Special Olympics National Games 2018 in Kiel für die Teilnahme bei den Special Olympics World Summer Games 2019 in Abu Dhabi als Teil des Teams, Special Olympics Deutschland, qualifizieren.
Erstmals konnte sich Conrad Kluge im Radsport für das Nationalteam qualifizieren. Ganz im Sinne der Inklusion geht das Unified Team, Daniel Sycksch (Partner) und Tino Kotter (Athlet), auf Medaillenjagd im Bowling. Dominique Schulz vertritt als einzige Frau unseren Verein im Bowlingwett-bewerb. Sie ist die „Erfahrene“ von unseren vier Sportlern, denn für Sie ist es nicht die erste Reise mit der Special Olympics Nationalmannschaft.

Die Lebenshilfe Dresden drückt euch fest die Daumen und wünscht euch viel Spaß und viel Erfolg bei den Weltspielen in Abu Dhabi.

Von Sven Albrecht, Bundesgeschäftsführer Special Olympics Deutschland
„Unsere Delegation mit den 163 Athletinnen, Athleten und Unified Partnern kann sich bei allen Gelegenheiten als Team SOD präsentieren, als das Team der Gastgeber der nächsten Weltsommerspiele. Das wird auch für größere Wahrnehmung sorgen und gibt uns die Chance, die Athletinnen und Athleten aus aller Welt für die Weltspiele in Deutschland zu begeistern.
Bei den Wettbewerben in 19 Sportarten werden alle unsere Aktiven ihre bestmöglichen Leistungen erbringen. Wir werden großartigen Sport erleben und wünschen allen, dass sie mit unvergesslichen Erlebnissen und Eindrücken und zufrieden mit sich nach Hause zurückkehren.

In Abu Dhabi dürfen sich unsere Teilnehmer auf die Unterstützung durch das gesamte SOD-Präsidium freuen. Gäste aus Politik und Sport werden im Rahmen des Gästeprogramms vor Ort sein, das Land Berlin ist hochrangig vertreten - das alles zeugt von der hohen Wertschätzung, die den Athletinnen und Athleten und unserem Verband entgegengebracht wird. Auch die Medien zeigen gewachsenes Interesse an den Weltspielen und vor allem an den teilnehmenden Athletinnen und Athleten.

Man merkt in diesen Tagen deutlich, dass Special Olympics Deutschland in der internationalen Special Olympics Bewegung mittlerweile eine große Rolle spielt. Wir werden die Chance der Weltspiele in Abu Dhabi nutzen, um den internationalen Austausch für die kommenden Jahre und im Hinblick auf die Weltspiele 2023 in Berlin weiter voranzubringen."

 

Unsere Sportler

Portrait Dominique Schulz Bowlingspielerin    

Dominique Schulz
Bowling
Foto: Jo Henker

 Portait Conrad Kluge - Radfahrer    

Conrad Kluge
Radfahren (Kat. 3)
Foto: Juri Reetz

Portrait Tino Kotter Athlet Unified Team    

Tino Kotter
Bowling
Foto: Jo Henker

Portrait Daniel Sycksch Partner Unified Team    

Daniel Sycksch
Bowling Unified Partner
Foto: Stefan Holtzem

 
 

© Lebenshilfe Dresden e. V., 01069 Dresden, Josephinenstraße 31, E-Mail: geschaeftsstelle@Lebenshilfe-Dresden.de