Über uns

Jeder  Mensch
soll so selbständig wie möglich leben können. Ihm soll so viel Schutz und Hilfe zuteilwerden, wie er für sich braucht.

Die Lebenshilfe
vertritt die Interessen von Menschen mit geistiger Behinderung und ihrer Familien. Sie ist Elternvereinigung, Fachverband und Einrichtungsträger.

Mitglieder sind
Menschen mit Behinderung, Eltern und Angehörige, Fachleute, Förderer und Freunde geistig behinderter Menschen.
Zur Zeit sind es 595 Mitglieder.

Im Vorstand arbeiten
Uwe Ostmann als Vorsitzender,
Uwe Fleck als Stellvertreter,
Ellen Schmid-Kamke als Schatzmeisterin,
Cordula Arnold, Birgit Nellen, Frank Heinze und  Helmut Hartmann

Erklärung des Vorstandes und der Geschäftsleitung

Die Lebenshilfe Dresden wird in der Stadt Dresden mit ihren Möglichkeiten dazu beitragen, dass Asylsuchende und Flüchtlinge willkommen sind.
Mit großer Sorge sehen wir die derzeitigen feindseligen Proteste gegen Menschen, die in unser Land kommen.
Wir wollen deshalb Stellung beziehen und Orientierung geben.

Die Lebenshilfe Dresden hat in ihrem Leitbild definiert, dass Grundlage des Handelns das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ist.
Die darin beschriebenen Menschenrechte gelten für Alle. Wir sehen ebenso Inklusion als ein Menschenrecht für alle Menschen an - Unterschiedlichkeit und Vielfalt in unserer Gesellschaft bieten zugleich Chancen und Bereicherung.

Die Lebenshilfe Dresden wird insbesondere Menschen mit Behinderungen, die sich unter Flüchtlingen und Asylsuchenden befinden, ihre Unterstützung und ihre Dienstleistungen zukommen lassen. Dazu bekennen wir uns und bieten den staatlichen / kommunalen Behörden unsere aktive Mitarbeit an.

Dresden, 20.01.2016

 
 
 

© 2014 Lebenshilfe Dresden e. V., 01069 Dresden, Josephinenstraße 31, E-Mail: geschaeftsstelle@Lebenshilfe-Dresden.de